Storytelling

Storytelling im Recruiting

Nutze Storytelling im Recruiting, indem Du Mitarbeiter ihre Geschichten erzählen lässt, um Dein Unternehmen authentisch und emotional darzustellen und so mehr Bewerber anzuziehen.

Michael Kaufhold
29.6.2024
Eine Gruppe junger Menschen sitzt lächelnd auf einem Ledersofa in einem modernen Büro und führt ein entspanntes Gespräch. Im Hintergrund ist eine Wand mit Kreidezeichnungen und Notizen zu sehen.

Einführung

Ich habe bereits in einem anderen Artikel über die Bedeutung von Storytelling geschrieben und die Form der Heldenreise am Beispiel der 4-Schritte-Formel gezeigt. Welche Geschichten eignen sich besser, um Dein Unternehmen bekannt zu machen, als die, Deiner eigenen Mitarbeiter? HR bietet die perfekte Plattform, um die verschiedenen Aspekte des Storytellings zu zeigen. Der Grund dafür ist ganz einfach, Authentizität. Deine Bewerber glauben viel eher, wie toll Dein Unternehmen ist, wenn sie es nicht von Dir als Unternehmer, sondern von den verschiedenen Mitarbeitern hören. Gleichzeitig wird Dein Unternehmen auf diesem Weg nahbarer und bekommt ein Gesicht.

Informationen, die in Form von Geschichten erzählt werden, bleiben 6 Mal eher im Gedächtnis, als bloße Zahlen, Daten und Fakten. Gleichzeitig kannst Du auf diesem Weg viel mehr Menschen erreichen. Jede Geschichte ist mit Emotionen verbunden. Etwas, das jeder Mensch nachempfinden und verinnerlichen kann.

So setzt Du Storytelling im Recruiting um

Die 4-Schritte-Formel

Mach Deine Mitarbeiter zu den Helden Deiner Geschichten. Wir haben bereits über die 4-Schritte-Formel gesprochen und wie Du mit ihr viel schneller Geschichten in Deinem Business erzählen kannst. Zur Erinnerung hier noch einmal die vier Schritte:

  1. Ein Held
  2. Mit einem klaren Ziel
  3. Muss sich verändern
  4. Um sein Ziel zu erreichen

Um Storytelling im Recruiting einzusetzen, liegt die Lösung bereits in der Formel selbst. Mach Deine Mitarbeiter zu den Helden Deiner Geschichten. Oder anders gesagt, lass sie ihre Geschichten in Deinem Unternehmen erzählen. Wie sah ihr bisheriger Weg bei Dir aus? Was haben sie bisher bei Dir gemacht? Warum haben sie sich für Dich entschieden? Und wenn Du es wirklich wissen willst, warum sind sie immer noch bei Dir?

Vier einfache Fragen, die einen enormen Unterschied in Deiner Außenwirkung und Deinen Recruitingbemühungen machen. Du wirst direkt ganz anders wahrgenommen, Dein Unternehmen bekommt nicht nur eins, sondern mehrere Gesichter und auch Deine Mitarbeiter fühlen sich anders mit Dir verbunden. Sie sind Teil Deines Unternehmens, Teil Deiner Kultur. Plötzlich identifizieren sie sich viel mehr mit dem Unternehmen und tragen damit mehr zum Erfolg desselben bei.

Storytelling in Stellenanzeigen

Natürlich kannst Du Storytelling auch in Deinen Stellenanzeigen einsetzen. Normalerweise folgen Stellenanzeigen einem einfachen Muster aus Anforderungen, Aufgaben und Benefits. Warum also nicht einmal die bekannten Pfade verlassen und neue Wege gehen? Warum nicht eine Stellenanzeige in Form einer Geschichte? Natürlich müssen die drei genannten Aspekte darin untergebracht werden. Deine Bewerber wollen immerhin genau das wissen. Aber geh einfach mal davon aus, dass sie sich nicht nur Deine Stellenanzeige ansehen, sondern auch die Deiner Mitbewerber.

Von fünf Stellenanzeigen lesen sie viermal das Gleiche. Du hast nun also die Möglichkeit, die fünfte und damit andere Stellenanzeige zu schaffen. Erzähl eine Geschichte, in der die zentralen Aspekte der Stelle deutlich werden. Und zwar der Position, wie sie wirklich in Deinem konkreten Unternehmen aussieht. Du musst nicht mit "Es war einmal ..." anfangen. Zeig einfach, was den Alltag in Deinem Unternehmen ausmacht. Was mache ich konkret den ganzen Tag auf dieser einen Stelle? Welche Skills brauche ich, um diese Position ausführen zu können? Welchen Mehrwert bietest Du mir mit Deinen Benefits?

So stehen am Ende vielleicht ähnliche Informationen in Deiner Anzeige, aber mit einer ganz anderen Wirkung. Am Ende geht es in jedem der Punkte in Deiner Stellenanzeige um eine einzige Frage "What's in it for me?" oder auf Deutsch: Was habe ich davon? Genau das möchte Dein Bewerber wissen, wenn er sich Deine Stellenanzeigen durchliest. Indem Du mit Storytelling die Brücke zwischen, das sind die Skills und dafür brauchst Du sie, schlägst, holst Du Deinen Leser direkt ab. Im Ergebnis bleibt Deine Anzeige im Gedächtnis.

Darum ist Storytelling im Recruiting so wertvoll

Es ist nachgewiesen, dass wir Inhalte, die in Form von Geschichten kommuniziert werden, 6 Mal besser im Gedächtnis behalten, als reine Zahlen, Daten und Fakten. Du glaubst mir nicht? Machen wir einen Versuch: Kannst Du Dich noch an die Gute-Nacht-Geschichten Deiner Kindheit erinnern? Natürlich kannst Du das. Erinnerst Du Dich auch noch an das 3. Gesetz der Thermodynamik aus dem Physikunterricht? Wenn Du es nicht gerade beruflich brauchst, dann wohl eher nicht. Geschichten verstehen es, Informationen auf eine Weise zu transportieren, wie kein anderes Medium sonst. Und das ist auch kein Wunder. Als Menschen sind wir soziale Wesen, die seit über 10.000 Jahren Informationen mündlich kommunizieren. Das geschriebene Wort ist dabei noch eine vergleichsweise junge Erfindung. Geschichten bleiben wesentlich natürlicher im Gedächtnis.

Und am Ende geht es doch genau darum. Du willst in den Köpfen Deiner Zielgruppe bleiben. Das ist im Sales so und eben auch im Recruiting. Wenn Deine Bewerber 10 Stellenanzeigen durchgelesen haben, an welche sollen sie sich erinnern? Richtig, an Deine. Mit Storytelling schaffst Du einen echten Unterschied in Deinem Recruiting. Dabei kannst Du das auf verschiedene Formen ausweiten. Jede Stellenanzeige kann eine eigene Geschichte für sich erzählen. Parallel dazu kann Deine Karriereseite selbst der Rahmen der größeren Story sein. Und als Abschluss berichten Deine Mitarbeiter auf Social Media direkt von Ihren Geschichten.

Auf diese Weise schlägst Du neben dem Recruiting noch die Brücke und baust dank Storytelling Dein Fundament für eine starke Employer Brand auf.

Bring mehr Magie in Deine Stellenanzeigen

Fazit

Der Einsatz von Storytelling im Recruiting ermöglicht Unternehmen, authentisch und emotional ansprechend zu kommunizieren. Indem Mitarbeiter ihre eigenen Geschichten erzählen, wirkt das Unternehmen nahbarer und glaubwürdiger. Dies stärkt nicht nur die Bindung Deiner Mitarbeiter an das Unternehmen, sondern macht es auch attraktiver für potenzielle Bewerber. Informationen, die in Form von Geschichten vermittelt werden, bleiben besser im Gedächtnis und ermöglichen eine stärkere Differenzierung von der Konkurrenz. Zudem können Stellenanzeigen durch eine narrative Struktur ansprechender gestaltet werden, was die Aufmerksamkeit und das Interesse der Bewerber erhöht. Insgesamt trägt Storytelling dazu bei, eine starke Employer Brand aufzubauen und das Recruiting nachhaltig zu verbessern.

Über den Autor